Headbild

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Aktuelles | Meldungen vergangener Jahre | Archiv 2014
Logo DRK

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.

Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221 / 90 10 0
Fax 06221 / 90 10 60

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



Kooperationsvertrag der Gerbersruhschule mit dem DRK

30.07.2014

An der Gerbersruhschule gibt es bereits seit fast 5 Jahren einen Schulsanitätsdienst. Schon während der Gründungsphase stand das DRK beratend und helfend zur Seite. Um die Partnerschaft zu manifestieren, konnte jetzt auch ein Kooperationsvertrag geschlossen werden.

 

Am 16. Juli 2014 kam Frau Manuela Schütz, Koordinatorin für die Schularbeit des DRK, an die  Gerbersruhschule. Im Rektorat wurde der Kooperationsvertrag von Rektor Michael Spieß, Frau Manuela Schütz und Frau Gabriele Bertsch-Nauber, Kooperationslehrkraft für den Schulsanitätsdienst, unterzeichnet.

Die Schülerinnen und Schüler profitieren in vielfältiger Weise von der Kooperation mit dem DRK und der Mitarbeit im Schulsanitätsdienst.  Empathie, Verantwortungsbewusstsein,  Soziales Lernen und die Zusammenarbeit im Team stehen im Mittelpunkt. Darüber hinaus wird bei den Schülerinnen und Schülern das Interesse am Ehrenamt und an Berufen im sozialen Bereich geweckt. Mehrere Ehemalige sind mittlerweile aktiv im Jugendrotkreuz, haben sich dort weiter qualifiziert und eine Schülerin hat sogar die Ausbildung zur Sanitäterin absolviert. Desweiteren berichten die WÜM-Berufslotsen der Gerbersruhschule, dass sich zunehmend Schülerinnen und Schüler für Praktika und Ausbildungsplätze im pflegerischen Bereich interessieren.

Da „Reanimation“ vor wenigen Tagen offiziell in den Bildungsplan aufgenommen wurde, freut sich die Gerbersruhschule besonders, mit Frau Gabriele Bertsch-Nauber eine Erste-Hilfe und AED-Ausbilderin als Lehrerin an der Schule zu haben.

Wir schätzen es sehr, dass die Zusammenarbeit mit dem DRK die persönliche Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler so positiv beeinflusst und hoffen als Schule auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit dem DRK.