Headbild

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Aktuelles | Meldungen vergangener Jahre | Archiv 2015
Logo DRK

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.

Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221 / 90 10 0
Fax 06221 / 90 10 60

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



„Meet and greet“ zwischen Jugendrotkreuz und DRK-Bereitschaft Wiesloch

03.08.2015

 

Wiesloch, den 03.08.2015 - Presseinformation 17/2015

 

Am 25. Juli fand der gemeinsame Tag von DRK-Bereitschaft und Jugendrotkreuz (JRK) Wiesloch statt.

Am frühen Nachmittag wurden Teams gebildet, die in Kleingruppen aus „Alt“ und „Jung“ verschiedene Aufgaben meistern mussten. Hierzu wurden Stationen im gesamten Schulzentrum verteilt. Hierbei ging es vor allem um Dinge, die mit dem Roten Kreuz zu tun hatten. Beispielsweise mussten mit einem Bobbycar verschiedene Verbandmittel besorgt werden, um diese dann den Teammitgliedern anzulegen – natürlich alles mit verbunden Augen geschehen. Nach einem kurzen Fußmarsch musste ein Zelt aus dem Gerätewagen aufgebaut werden.

Ein bisschen ruhiger ging es bei der nächsten Station zu. Der Auftrag des Teams war es, einen Rettungsrucksack wieder richtig einzuräumen, fehlende Sachen zu bemerken und überflüssiges Material zu entnehmen. Für ein Bereitschaftmitglied ist dies das alltägliche Arbeitsmaterial im DRK. Deshalb war der ein oder andere umso erstaunter zu sehen, wie gut der Nachwuchs über die Materialien im Rucksack informiert war.

Trotz eines kleinen Regenschauers ließ sich keine Gruppe den Spaß verderben. Deshalb wurden auch bei der nächsten Station eifrig Punkte gesammelt. Hochmotivierte Teilnehmer mussten sich, in einem bestimmten Zeitraum, vollgesaugte Schwämme zuwerfen und diese in einem leeren Eimer ausdrücken. Nach dem Powereinsatz hatten die verschiedenen Teams bei der nächsten Gruppenarbeit wieder die Möglichkeit viele Punkte im Rotkreuz-Activity zu sammeln. Bei diesem Spiel ging es darum,  vorgegebene Begriffe, in einem bestimmten Zeitraum, pantomimisch, zeichnerisch oder wortgewandt zu erklären. An der letzten Station mussten die eingespielten Gruppen noch einmal alles geben und ihren Teamgeist unter Beweis stellen. Gemeinsam musste ein Hindernissparcour mit einer Trage gemeistert werden Stolz und erschöpft auf die geleistete Arbeit, kehrten die Gruppen am Abend erschöpft zur Tom-Mutters-Schule zurück, wo sie mit einem leckeren Eis empfangen wurden.

Vor dem abendlichen Abschlussgrillen mit Eltern, Kindern und Bereitschaftsmitgliedern konnte Jugendleiterin Katrin Ziefle die Siegerehrung vornehmen.

Brigit Tunaj