HeadbildFoto: A. Zelck / DRK e. V.

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Angebote | Integration | Unabhängige Sozial- und Verfahrensberatung
Logo DRK

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.

Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221 / 90 10 0
Fax 06221 / 90 10 60

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



Sozial- und Verfahrensberatung

Die unabhängige Sozial- und Verfahrensberatung (SuV) des DRK in gemeinsamer Trägergemeinschaft mit dem Caritasverband und dem Diakonischem Werk berät neuankommende Flüchtlinge im Ankunftszentrum Heidelberg und hilft dabei, Menschen mit einem besonderen Schutzbedarf (beispielsweise Schwangere und Menschen mit Behinderung) zu identifizieren.

 


Ansprechpartnerin

Frau 
Kirstin Tounkara
Unabhängige Sozial- und Verfahrensberatung für Geflüchtete

Telefon:
06221 - 737 59 88
Telefax:
06221 - 737 59 89
Email an Frau Tounkara
Nicht wenige Menschen sind zudem durch ihre Erlebnisse vor oder während der Flucht traumatisiert oder psychisch stark belastet.

Um eigenverantwortlich handeln zu können, ist es für die geflüchteten Menschen wichtig, das Asylverfahren ausreichend zu verstehen und Rechte und Mitwirkungspflichten zu kennen. Die SuV bereitet umfassend auf die Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vor, unterstützt während des laufenden Verfahrens und hilft beim Erarbeiten einer realistischen Lebensperspektive.

Unmittelbar nach der Flucht stehen für die meisten Geflüchteten ganz grundlegende Bedürfnisse im Mittelpunkt wie die familiäre Einheit, Gesundheit, Fragen zu Versorgung und Unterbringung, sowie der Zugang zu Arbeit und Bildung. Auch hierbei unterstützt die SuV und vermittelt bei Bedarf zwischen den geflüchteten Menschen, den deutschen Behörden und Fachberatungsstellen.


Ansprechpartner

Herr 
Ulf Prokein
Unabhängige Sozial- und Verfahrensberatung für Geflüchtete

Telefon:
06221 - 737 59 88
Telefax:
06221 - 737 59 89
E-Mail an Herrn Prokein