Fahnen des Deutschen roten Kreuzes Foto: A. Zelck / e. V.

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Aktuelles | Aktuelle Meldungen | Aktuelles in diesem Jahr
Logo DRK

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.

Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221 / 90 10 0
Fax 06221 / 90 10 60

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



Aktuelles in diesem Jahr

Felix Zurbrüggen

Ansprechpartner

Herr 
Felix Zurbrüggen
Kommunikation & Marketing

Telefon:
06221- 90 10 77
Telefax:
06221- 90 10 60
E-Mail an Herrn Zurbrüggen
Abstimmung bei der Kreisversammlung

Bericht von der Kreisversammlung 2022 in Eberbach

Die im letzten Jahr verschobene Kreisversammlung des DRK Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg e.V. konnte – wenn auch mit Corona-bedingten Einschränkungen – in diesem Jahr erstmals wieder als Präsenzveranstaltung stattfinden. Weiterlesen

Jugendliche üben die Erstversorgung eines Verletzen

Dritter gemeinsamer Praxistag von JRK & SSD

Jugendrotkreuz und Schulsanitätsdienst machen gemeinsame Sache und frischen ihr Wissen rund um Erste Hilfe auf. Weiterlesen

Bürgermeister Matthias Renschler und Meike Leupold, stellvertretende Leiterin der Dietmar Hopp Stiftung, und DRK-Vertreter neben einem neuen Fahrzeug.

Zwei neue Einsatzfahrzeuge für den
DRK-Ortsverein Walldorf

Übergabe durch Bürgermeister Matthias Renschler und Meike Leupold von der Dietmar Hopp Stiftung  Weiterlesen

DRK-Präsident Jürgen Wiesbeck und Felix Pöltl, Vorstand Heidelberger Volksbank bei der Spendenübergabe

Heidelberger Volksbank unterstützt die Ukraine-Hilfe des DRK Rhein-Neckar/Heidelberg mit 5.000 Euro

Die Spende soll vor allem den vielfältigen Angeboten des DRK-Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg e.V. für geflüchtete Kinder zugutekommen – das vereinbarten DRK-Präsident Jürgen Wiesbeck und Felix Pöltl, Vorstand Heidelberger Volksbank bei der Spendenübergabe. Weiterlesen

Die fünf neuen Azubis - sitzend im geöffneten Rettungswagen - mit dem Team Ausbildung Rettungsdienst

Kreisverband begrüßt fünf neue Notfallsanitäter-Auszubildende

Erster Jahrgang 2022 gestartet – Azubis arbeiten drei Jahre lang auf das Staatsexamen hin Weiterlesen

Der neue Vorsitzende Dr. Mario Strammiello (links),  der bisherige Vorsitzende Dr. Roland Münz-Berti  mit einem Geschenkkorb und der 2. Vorsitzende Dr. Stefan Schneider (rechts).

Stabswechsel beim DRK Wiesloch

Nach 16 Jahren an der Spitze des Wieslocher Ortsvereins ging am vergangenen Samstag eine Ära zu Ende. Weiterlesen

Präsident Jürgen Wiesbeck mit zwei Ehrenamtlichen Helfern zeigen den Inhalt der Hilfspakete

DRK Rhein-Neckar/Heidelberg bereitet sich auf Ankunft von Ukraine-Flüchtlingen vor

500 Care-Pakete beschafft und gepackt – Koordinierungsstelle von ehrenamtlichen Einsatzkräften ertüchtigt. Weiterlesen

Verabschiedung der Lastwagen am Logistikzentrum des DRK in Schönefeld / Brandenburg

Spenden für wirkungsvolle humanitäre Hilfe für die Ukraine

Die Not der Ukrainerinnen und Ukrainer sowohl im Land als auch auf der Flucht und damit ihr Bedarf an humanitärer Hilfe ist immens und wächst immer weiter. Weiterlesen

Verladung der Güter im Logistikzentrum des DRK in Schönefeld

DRK-Hilfstransport für ukrainische Bevölkerung unterwegs nach Polen 

Die andauernden und sich ausweitenden Kampfhandlungen in der Ukraine verstärken die bereits bestehende humanitäre Krise immer weiter. Weiterlesen

Ukraine Spendenaufruf

DRK-Nothilfe für die Ukraine
Angesichts der Kampfhandlungen in der Ukraine gibt es großen Bedarf an humanitärer Hilfe und Geldspenden.

Weiterlesen

 

... Weiterlesen

DRK-Mitarbeiter mit Fackel

 DRK schickt "Licht der Hoffnung" auf die Reise 

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat den diesjährigen „Fackellauf nach Solferino“ am Sitz seines Generalsekretariats in Berlin gestartet. Weiterlesen

Geparktes DRK Rettungsfahrzeug

11.2. – Mehr Aufmerksamkeit für die europäische Notrufnummer

Der Europäische Tag des Notrufs will die europaweite Notrufnummer 112 bekannter machen – und zugleich dem Missbrauch vorbeugen. Weiterlesen

Zwei geparkte DRK Rettungsfahrzeuge

Omikron stellt Rettungsdienst vor große Herausforderungen

Die Sorge vor Engpässen innerhalb der kritischen Infrastruktur wächst mit Ausbreitung der Omikron-Variante. Im Rettungsdienst des DRK Rhein-Neckar/Heidelberg ist die Lage angespannt. Weiterlesen

Viele geparkte DRK-Fahrzeuge auf einem großen Platz

DRK nach Hochwassereinsatz: Baden-Württemberg braucht Stärkung des Katastrophenschutzes

Württemberg in den von Überschwemmungen betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Dabei kamen rund 1.300 Helferinnen und Helfer zum Einsatz. Aufgrund der im Ahrtal gesammelten Erfahrungen hält das Deutsche Rote Kreuz in Baden-Württemberg eine weitere Stärkung des Katastrophenschutzes für zwingend erforderlich. Weiterlesen